Grilleau

Grilleau
Um den Befürwortern der Sanktionen vor Augen zu führen, in welchem geistigen Umfeld sie sich bewegen – schließlich ist selbst das Regierungsmotto von CDU und CSU- "sozial ist, was Arbeit schafft" – der nationalistischen Propaganda entlehnt, wo es hieß: – "Sozial ist, wer Arbeit schafft" – nachstehend Zitate von der sogenannten Leistungselite, die aufzeigen, wie die heutige Diskriminierung der Erwerbslosen nach dem SGB II vonstattengeht, die im Übrigen in keinster Weise von der Diskriminierung der Erwerbslosen im Dritten Reich sich unterscheidet. Zum Vergleich verweise ich auf die Gestapo-Aktion gegen sog. Arbeitsscheue hin, die auf einen Erlass des Reichsführers SS, Heinrich Himmler vom 26.1.1938 zurückging. http://grilleau.blogspot.de/2016/02/hartz-iv-und-die-strukturelle-gewalt.html

Freitag, 23. Februar 2018

Werbeverbot

Ich bitte alle Leser und Leserinnen auf meiner Seite keine Werbung abzusetzen - von Parteien - die sich an völkerrechtswidrigen Kriegen beteiligen, sowie Sanktionen gegen andere Völker zustimmen, um sie durch Entzug der Lebensgrundlage den multinationalen Konzernen gefügig zu machen. Danke schon mal im Voraus!

Die Frauenquote und das frei wählbare Geschlecht

Die Frauenquote ist nun endlich Geschichte, zumindest macht der Deutsche Bundestag dort mal Geschichte. Denn wenn zu wenig Frauen in politische Positionen, der Abgeordnete just in diesem Moment, die Lücke schließt, in dem er sich einfach als Frau zu leben für kurze Zeit entschließt. Ein hoch auf das frei wählbare Geschlecht.

Die Türkei kündigt an, die Invasion Griechenlands vorzubereiten

In einer Rede auf dem AKP Provinz Kongress von Eskişehir über die aktuelle Invasion von Syrien durch die türkische Armee (Operation Olivenzweig) sagte der Präsident Recep Tayyip Erdoğan am 17. Februar 2018:

"Wer meint, dass wir in unseren Herzen das Land weggewischt haben, von dem wir uns vor hundert Jahren zurückgezogen haben, irrt sich. Wir sagen bei jeder Gelegenheit, dass Syrien, Irak und andere Orte der Landkarte unserer Herzen nicht anders sind als unsere eigene Heimat. Überall wo der Ruf zum Gebet zu hören ist, kämpfen wir, damit eine ausländische Flagge nicht gehisst wird. Die Dinge, die wir bisher getan haben sind nichts im Vergleich zu den noch größeren Angriffen, die wir in den nächsten Tagen erwarten. Gott will es! »


Die Türkei, Mitglied der NATO, besetzt bereits Gebiete in Zypern, im Irak und in Syrien. Sie fordert die griechischen Gebiete, die eine muslimische Minderheit besitzen.

Präsident Erdoğan enthüllte seine neue Außenpolitik, als er am 15. Oktober 2016 in einer Rede an der Universität, die seinen Namen trägt, seine Absicht verkündete, die Gebiete wieder zurückzuerobern, deren sein Land nach seiner Niederlage am Ende des ersten Weltkrieges beraubt wurde, gemäß dem nationalen Eidesschwur (Misak - ı Milli) des letzten osmanischen Parlaments am 12. Februar 1920. Er hatte namentlich West-Thrakien und den Dodekanes genannt.

Im Dezember 2017 hatte Kemal Kılıçdaroğlu, Vorsitzender der Republikanischen Partei des Volkes (CHP, sozialistisch), angekündigt, dass sein Land in 18 griechischen Inseln im Jahr 2019 einfallen würde, wie Bülent Ecevit in Zypern 1974 eingedrungen war, da "es kein Dokument gibt ", das beweist, dass diese Inseln Athen gehören. http://www.voltairenet.org/article199826.html

Es muss verstanden werden, dass egal bei welchem Krieg, immer andere Völker aufgebaut und vorgeschoben um die sogenannten Stellvertreterkriege führen müssen. So war es im Ersten so auch im Zweiten Weltkrieg und der Dritte wird sich ähnlich abspielen. Und wenn wieder alles vorbei, ist der Schuldige wieder der kleine Michel auf der Straße, der dann mit antifaschistischen Parolen in die Mangel genommen wird und die eigentlichen Drahtzieher, die daraus ihren Vorteil ziehen, werden landauf, landab in den Boulevardblättern gefeiert.

„Rassismus“ oder „Völkisches Denken“ als Ursache?

Kosten und Mühen werden nicht gescheut um gegen Rassismus, sowie gegen sogenanntes völkisches Denken mit aller Härte vorzugehen, immer mit der Begründung, dass dies erforderlich sei, um neue Kriege zu verhindern. Doch ist es wirklich „Rassismus“ oder „Völkisches Denken“, was als Ursache ausgemacht werden kann?

Oder ist es nicht vielmehr der Neoliberalismus im Verbund mit dem integrierten Geldsystem, welches als Verursacher zwingend ausgemacht werden muss? Ist es nicht auch die Zwangsfolge, also – die charakterliche Ausbildung in diesem System, welches Konkurrenzdenken als den Antriebsfaktor schlechthin glorifiziert?

Ein Markt ist nun mal nicht unendlich, sondern begrenzt … und in einem begrenzten Markt ist es schwer, mehr Umsatz zu generieren, das gelingt nur, indem man die Konkurrenz ausschaltet. Ein strategischer Feldzug um der Konkurrenz Einhalt zu gebieten war z. B., die Abschaffung der Zollschranken und danach die Einheitswährung Euro – diese Effekte der Globalisierung haben vor allem die Peripherieländer knallhart zu spüren bekommen wie Spanien, Portugal, Griechenland usw.

Die in Thing Tanks geplante Abschaffung dieser Schutzmechanismen; also gemeint sind hier die Zollschranken und die Währung, wurde mit der Begründung der Sicherung der Arbeitsplätze und allgemeinem Wohlstand immer wieder begründet, doch was hat man damit erreicht, wie nur, den Peripherieländern die Möglichkeit genommen, ihre Märkte zu schützen und sie so den Wölfen zum Fraß vorgeworfen.

Und dabei möchte ich noch nicht einmal auf den verbrecherischen Ausplünderungsprozess, der über IWF und Weltbank in Drittländer getragen wurde, um ihre Zins- und Absatz- und Ressourcenkolonien konkurrenzgesäubert zu betreiben – eingehen.

Ist es nicht vielmehr so, dass Rassismus und Völkisches denken nur vorgeschoben werden, um den wahren Verursacher – im Schleier des Nebels zu halten? Nationalstaatliches Denken hat noch keinen Krieg vom Zaun gebrochen, auch Rassismus vermag das nicht, wenn, ist es nur Mittel zum Zweck um die Masse in einen euphorischen Kriegszustand zu bringen.

Hat man den Kampf gegen Rassismus sowie nationales Denken gewonnen, treten eben an ihrer Stelle neue verbindende Elemente, die in der Lage sind über die Massenpsychologie – die Schützengräben zu füllen. Stellvertretend könnten z. B. kulturelle Unterschiede, Religionen selbst die Sprache kann dazu dienen, um euphorische Zustände ganz im Sinne einer kleinen Clique zu erzeugen. Ideologische Grenzzäune lassen sich zu Unmengen in junge heranwachsende Geister über das Schulsystem manifestieren. Diese gut genährt erfüllt dann ihren Zweck.

Die Frage, die sich mir noch stellt: wie will man dem Rassismus Herr werden, wenn immer wieder Konkurrenzdenken das Leben bestimmt? Konkurrenzdenken und Rassismus verwischen sich doch; oder anders ausgedrückt – Konkurrenzdenken und die damit einhergehende Vernichtung der Lebensgrundlage abhängig Beschäftigter und deren Familien, könnte man nämlich auch unter ganz bestimmten Umständen immer als rassistisch motivierte Säuberungsaktion auslegen?

Der Kampf gegen nationales Denken, Rassismus, Querfrontler, Verschwörungstheoretiker, EU/Globalisierungsgegner, Genderkritiker, 9/11 Skeptiker, Klimawandelskeptiker, USA-Kritiker, Putinversteher, Klimawandelskeptiker, Zinskritiker usw. das ist nämlich die größte Verschwörung, die von dem hiesigen Establishment gegen die Bevölkerung betrieben wird, um sie in dem Status des unmündigen Bürgers zu halten, um sich somit der Formfleischmasse immer sicher sein zu können, um eben ihre Interessen auch aus den Schützengräben heraus zu verteidigen.

Der Schuldige nachher, ist immer wieder der Bauer, die Putzfrau, der Industriearbeiter, der Handwerker, der Vater und die Mutter usw. die man in unsichtbaren Ketten legen muss, damit der Weltfrieden gewahrt bleibt. Freiheit für den Kapitalverkehr, Freiheit für den Warenverkehr Freiheit im Denken hingegen wird begrenzt.

Wie soll ich mit überzeugten Demokraten, die mit ihrer Stimme, die sie alle vier Jahre an der Wahlurne abgeben, eigentlich umgehen?

Sie wählen aufs Neue, immer wieder Massenmörder, ja Massenmörder. Allein der Jugoslawien-Krieg ist bis heute noch nicht vorbei, denn die dort lebenden Menschen, deren Erbgut ist durch Uranmunition so geschädigt, dass sie heute noch ankämpfen gegen diese tödlich bringenden Folgen. Der Exportweltmeister Deutschland, der immer wieder eben von diesen Parteien über ihre politische Entscheidungen zu dem gemacht wird, trägt mit dazu bei, die Peripherieländer, und nicht nur diese, die komplette Existenzgrundlage zu entziehen. Die Folge ist allein in Europa schon mehr als ersichtlich, ein Blick nach Griechenland reicht da vollkommen aus.

Und dann trauen sich diese Leute hierher auf meine Seite, um für die SPD zu werben, die dafür verantwortlich ist. Die unter anderem Millionen von Menschen in die Armutsindustrie deportieren, die verantwortlich sind für ein Millionenheer von Armutsrentnern und ihr getraut euch auf meiner Seite, für eben diese Volksparteien Werbung abzusetzen? Ihr seid doch kein Deut besser, als die größten Schlächter die die Weltgeschichte hervorgebracht hat.

Was hier unter dem Deckmäntelchen der Begriffe wie zum Beispiel „Befreiung unterjochter Völker“, „Selbstbestimmung“, „Humanität“, „Antirassismus“, bis hin zu „Entwicklungshilfe“, in Orwellscher Umkehrung der Begriffe in Szene gesetzt wird, kann man getrost als genialsten Raubzug der Geschichte als die Kolonialisierung in ihrer pervertiertesten Form als das größte Verbrechen gegen unterentwickelte Länder ansehen. Hitler und Stalin wären entzückt würden sie heute noch leben.

AfD und der Krieg

Ich stelle mir gerade vor, die AfD wäre in Regierungsverantwortung, und würde einem völkerrechtswidrigen Krieg gegen Spanien zustimmen, und die Bevölkerung mit Uranmunition bombardieren. Was wäre da wohl los?

Donnerstag, 22. Februar 2018

Die Steigbügelhalter

Der komplette Unterbau der intellektuellen Klasse ist so verfault, dass es schon anfängt zu stinken, das wird Jahrzehnte brauchen, um diesen Unterbau so zu gestalten, dass daraus wieder Dichter und Denker hervorkommen können. Sie sind es, die als Steigbügelhalter des imperialen Faschismus dienlich sind. Sie nähren dieses System auf eine ganz perfide Art und Weise.

Eine Frau nennen wir sie „ich bin so schlau, lasst es mich euch erklären“ die Philosophie auf der Universität Hamburg studierte, hat sich über die Partei AfD empört. Soweit so gut.

Sie kommentierte:

[…] Kein Mensch, der Existenzsorgen hat, wird deshalb zwangsläufig zum Neider, zum Rassisten, zum Rechtsextremisten - all das ist in den Leuten längst zuvor bereits vorhanden - ihre vermeintlichen "Ängste" sind hysterisiert und in Wahrheit eben Hass, Abwehr, fehlendes Mitgefühl, NEID, Wut - diese Menschen suchen, brauchen ein Feindbild und das sind nun Geflüchtete, insbesondere Muslime […]


[...]Es gibt schlicht keine Rechtfertigung auf solcher Ebene für AfD-Wähler. AfD wählt man nicht aus "Protest", sondern aus Überzeugung - w e i l man längst (!) Rassist ist/war.

Keiner kann sagen, er wüsste nicht, was die AfD tatsächlich ist und will - dafür gibt es längst viel zu viel Information über die AfD und Äußerungen, und Verhaltensweisen von AfD-Personal, die das offenlegen - sowie übrigens auch deren Wahl-Programm […]

Als ich das gelesen, habe ich mir erlaubt zu fragen, wo der Unterschied, zwischen der AfD und den etablierten Volksparteien denn sei? Ich versuchte zu erklären, dass die ganz real existierenden Missstände doch nicht die AfD zu verantworten habe, noch nicht einmal den völkerrechtswidrigen Krieg, in dem die Bevölkerung mit Uranmunition beschossen wurde. Das angloamerikanische Establishment, also die sogenannte Wertegemeinschaft hat nach dem Zweiten Weltkrieg Lebensmittel als Waffe eingesetzt, die Folge dadurch, dass etwa 1 Milliarde Menschen seit diesem Zeitpunkt durch diese Waffe niedergestreckt wurden. Um dieses Ziel zu erreichen, haben über 30 Millionen Soldaten des angloamerikanischen Establishments die Erde mit Blut getränkt, um das Ziel der kompletten Ressourcensicherung zu erreichen.

In welchem Auftrag werden die Peripherieländer wie Griechenland, Spanien, Portugal usw. Autoritätsprogramme aufgezwungen, mit der Folge, dass die Sterblichkeitsrate der Neugeborenen 50 % gestiegen ist? In welchem Auftrag wird Afghanistan, Syrien, Irak usw. destabilisiert in dem Menschen qualvoll zu Tode kommen. In welchem Auftrag kommt die Vorratsdatenspeicherung, SWIFT, TTIP, TISA, CETA, daher - etwa im Auftrag der Systemkritiker?

Oder die Speicherung aller Fingerabdrücke in zentralen oder dezentralen Dateien, Überwachung aller öffentlichen Fluchtwege über Tollcollect (Mautdaten), Einrichtung einer Zentraldatei, z.B. ELENA, biometrische Personalausweise, biometrische Gesundheitskarte plus angepasster Gesundheitsreform, Onlinedurchsuchung, Bundestrojaner, usw., desweiteren eine lebenslange Steuernummer, ein wenig Arbeitszwang über Hartz IV. Außerdem demokratische Kriegsbeteiligungen im Ausland, aber auch den Einsatz der Bundeswehr im Innern in Form von Kriegsmaschinerie bei Demonstrationen (G8) und natürlich die fortwährende Durchführung des Mikrozensus unter Androhung von Bußgeldern und Beugehaft, dem dann bald auch der Makrozensus folgt und so weiter. Haben wir das alles der AfD zu verdanken?

Ich hab ihr die Kriegsliste unserer Wertegemeinschaft nahegelegt zu studieren, die folgendermaßen aussieht:

1946 Bolivien, 1947 Griechenland, ab 1948 Israel, 1950-53 Korea, 1953 Iran, 1954 Guatemala, 1956 Ägypten, 1957-86 Haiti, 1958 Libanon, 1958 China/Taiwan, 1959-64 Kuba
1960-70 Laos, 1963-65 Dominik. Republik, 1964-75 Vietnam, 1964 Brasilien, 1964-82 Bolivien, 1965 Indonesien, 1965-70 Kambodscha, 1970 Jordanien, 1971 Bangladesch, 1973 Chile, 1975 Peru, 1975 Osttimor, 1976 Angola, 1976 Argentinien, 1979-96 El Salvador, ab 1981 Nicaragua, 1982 Argentinien, 1983 Libanon, 1983 Grenada, 1980 Iran, 1981 Panama
ab 1981 Afghanistan, 1982-83 Irak, 1986 Libyen, 1988 Iran, 1989 Panama, ab 1990 Kolumbien, 1990-91 Kuwait, 1992 Somalia, 1992 Jugoslawien, 1993 Irak, 1994 Haiti
1998 Sudan, 2001 Afghanistan, 2002 Venezuela, 2003 Irak, 2004 Haiti, 2005-06 Somalia
2009 Taliban in Pakistan, 2011 Libyen, 2012 Syrien (wegen Russland mißglückt), 2014 Ukrain (bis jetzt auch nicht gerade geglückt)

Ich habe ihr die Blaupausen - angefangen von der NATO-Osterweiterung bis hin zum Sturz der Ukraine als Information zugänglich gemacht. Kein anderer als der geostrategische Berater Zbigniew Brzezinski hat dieses Buch verfasst: http://www.dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/Freies-Konsensforum/Freies-Konsensforum_arquivos/Die-einzige-Weltmacht.pdf

Ich hab ihr einen Beitrag ans Herz gelegt mit dem Titel:
Nie mehr Faschismus!? Wir stecken doch mittendrin!
http://www.tlaxcala.es/pp.asp?lg=de&reference=9137


Dieser Beitrag „Nie mehr Faschismus!? Wir stecken doch mittendrin!“ wer den gelesen, versteht die Strukturen des Faschismus um einiges besser und trägt dazu bei, nicht nur den Knüppel auf die AfD zu schlagen, sondern vielmehr auf die, denen wir diesen Schlamassel zu verdanken haben. Man sollte sich mal die Frage stellen, warum es die AfD überhaupt gibt? Doch da mangelt es an einer studierten Philosophin.

Ich schließe mich den Ausführungen Stephan Steins Autor von „Die Roten Fahne“ an, er bemerkt dazu richtig: „Nun gehören wir sicher zu den konsequentesten Kritikern der Partei AfD, aber es ist ein Novum in der Geschichte, dass sich die Friedensbewegung mit dem Kampf gegen eine bestimmte Partei befassen soll, die gar nicht in Regierungsverantwortung und somit auch gar nicht für staatliche friedenspolitische Entscheidungen zuständig ist.

Damit wird nebenbei auch nochmal eine Funktion der AfD für das System deutlich: Die Leute sollen im emotionalen Reflex ihr Engagement gegen Rechts, gegen die faschistische Gefahr auf die Sockenpuppe AfD richten und währenddessen von der internationalen, imperialen Entwicklung abgelenkt werden.

Hier wird ganz bewusst an einer Kulisse gearbeitet, die den Faschismus an der Macht entlasten soll, indem man die Menschen in potemkinschen Dörfern aufeinander hetzt...“

Ich habe auch versucht zu erklären, dass sich der Antifaschismus zu einer Farce inszeniert, der schon nicht mehr im Kopf auszuhalten ist, dazu habe ich Ihr meinen erst kürzlich verfassten Beitrag ans Herz gelegt:

https://www.facebook.com/marigny.degrilleau/posts/847614998751427


Ich hab ihr Informationen über die Indoktrinationsanstalt Schule gegeben, wie dort Meinung gebildet und geformt wird. https://www.youtube.com/watch?v=R8q3as8wgmc

Ich hab ihr einen Videobeitrag zukommen lassen von Professor Dr. Rainer Mausfeld: Mit dem Titel, warum schweigen Dilemma. In dem der ganze mediale Irrsinn, der uns umgibt, mit seiner perfiden Strategie der Manipulation aufgedeckt wird.

https://www.youtube.com/watch?v=Rx5SZrOsb6M


Auch habe ich es nicht ausgelassen, ihr zu erklären, wie die angloamerikanische Denkweise, unser Schulsystem, sowie die universitäre Bildung von der angloamerikanischen Denkweise in indoktriniert wird:

https://www.youtube.com/watch?v=o6SPZZJ6588


Dementsprechend auch, wie die Anfänge vonstattengingen: https://www.youtube.com/watch?v=tfXLOtlYC7E&t=633s


Phoenix-Dokumentation: Germany made in USA – wie die USA Deutschland nach ihren Vorstellungen schufen

Der Inhalt ...

- die SPD wurde schon in der Nachkriegszeit von der CIA unterwandert
- die Parteien wurden auf breiter Front finanziell unterstützt
- auch Willi Brandt bekam Geld von der CIA
- die Teilung Deutschlands sollte absichtlich bestehen bleiben
- unliebsame Organisationen wurden unterwandert und gespalten
- rechtsextreme Organisationen wurden von der CIA aufgebaut und gefördert (vgl. Gladio!)
- diese führten eine “Todesliste” kritischer SPD-Politker (nur für den Notfall…)
- Zbigniew Brzeziński war schon damals an der Indoktrinierung beteiligt (Brzeziński hat übrigens auch Barack Obama aufgebaut)
- gezielte “Gehirnwäsche” durch Kultur, Film und Medien
- Hauptzielgruppe waren Intellektuelle und kulturelle Meinungsführer
- die USA sollten als die überlegene Zivilisation dargestellt werden
- die Gewerkschaftsbewegung wurde “im großen Stil” unterwandert
- mit dem Schumann-Plan und gezielter Bestechung betrieben die USA die Gründung der EU (damals EG)
Mein Urteil: Die Bundesrepublik war von Anfang an eine Kolonie der USA.

Kurzum, ich musste die ganze Welt erklären und wisst ihr, was ich da als Antwort bekam? Bitte anschnallen!

***Anfang

„Oh Gott, der Mausfeld - wie oft denn noch?“

„Klar: Verschwörungstheorie - gähn. Alle sind total doof, ferngesteuert und gleichgeschaltet, die Amerikaner sind der leibhaftige Teufel und die armen Rassisten sind die eigentlichen Opfer. - Mir wird nur noch übel von diesem Müll.

Sie tun so, als ob jeder erwachsene Mensch eigentlich ein Kleinkind sei - eine beliebig formbare Masse, die sich beliebig indoktrinieren lässt und für ihre je eigene/persönliche Reflexionslosigkeit, mangelnde Erkenntnis- und Urteilsfähigkeit keinerlei eigene Verantwortung zu tragen hat.

Extremismus der Mitte - schon mal gehört? Autoritärer, nekrophiler Charakter - Erich Fromm - schon mal gelesen? „

„Was Sie betreiben, ist auch eine Form von Agitation, Demagogie - da Sie die Dinge in unlatuererweise reduzieren, Bestimmtes (nur) anprangern, die Dinge in einen von Ihnen gewünschten Kontext bringen, wobei Sie nicht differenzieren, sondern in typisch populistischer Manier eben auf Reduktion und fatale Kombination setzen.

Mal anders: Was wäre denn Ihrer Meinung nach die angemessene Vorgehensweise - w e s s e n? Mit welchen (angestrebten) Folgen, die Sie für gut befinden? Wie stellen Sie sich also "bessere Verhältnisse" vor, die auf welche Weise wie erlangt werden sollen/können? „

„Nein, Sie wollen gar nichts Konstruktives erwirken, sondern die Leute nur aufwiegeln, Ängste schüren, aufhetzen.

Und an dieser Stelle ist dieser sinnlose Kontakt für mich beendet - don´t feed the troll. „

***Ende

Hat noch irgendeiner, fragen, warum unser System so funktioniert wie es funktioniert? Ich habe keine Fragen mehr.


Digitalisierung

Es gibt immer wieder Kritiker, die behaupten, dass durch die Digitalisierung die Arbeit eben nicht verschwinden würde - im Gegenteil. Und ich will euch was sagen - die haben recht. Nämlich verschwiegen wird, dass eben gerade durch die Digitalisierung und der Automatisierung ein mehr an Arbeitsplätze entsteht, nämlich als Schuhputzer, Dienstmagd, Chauffeur, Haushaltshilfe usw. schlichtweg die Dienstbotengesellschaft die wird aus dem Boden sprießen wie Pilze im Walde. Ich werde mir gleich mal drei Haushaltshilfen organisieren, für einen Fünfer pro Stunde, gibt es die mittlerweile an jeder Straßenecke. Ein hoch auf die Vollbeschäftigung – will ich mal meinen.

Kleine Liste der "Wohltaten" von Andrea Nahles:

Netzfund.


Andrea Nahles hat den Mindestlohn für Zeitungsausträger verhindert.

Andrea Nahles hat den Mindestlohn für Jugendliche verhindert.

Andrea Nahles hat den Mindestlohn für Arbeitslose verhindert.

Andrea Nahles hat Konzerne, die den Mindestlohn nicht zahlen wollen, mit Vergünstigungen belohnt.

Andrea Nahles hat sich gegen eine schnelle Mindestlohnerhöhungen stark gemacht.

Und der Mindestlohn wurde dann so niedrig, dass laut Bundesagentur für Arbeit (!) nur 4,4 Prozent aller Arbeiter davon profitieren.

Andrea Nahles hat bei der „Rente mit 63“ diejenigen Arbeiter ausgeschlossen, die zwischendurch mal arbeitslos wurden.

Andrea Nahles hat die rot-grünen Rentenkürzungen stets verteidigt.

Andrea Nahles hat die Ausgestaltung des Gesetzes zur „Mütterrente“ verbrochen.

Andrea Nahles hat die solidarische Lebensleistungsrente für Geringverdiener verhindert.

Andrea Nahles hat rechtswidrig Steuergeld für ihre Rentenkampagne veruntreut.

Andrea Nahles hat den SPD-Parteitagsbeschluss, die „Rente mit 67“ wieder abzuschaffen, lachend in den Papierkorb geworfen.

Als die Parteibasis Kritik an der SPD-Regierungsarbeit äusserte, war das für Nahles nur „Genöle“.

Andrea Nahles hat Drohanrufe gegen SPD-Mitglieder durchführen lassen, die gegen die „Grosse Koalition“ abstimmen wollten.

Andrea Nahles hat stets gegen Rot-Rot-Grün gekämpft und sich für Koalitionen mit der FDP stark gemacht.

Andrea Nahles hat die Hartz-Gesetze verschärft und jede Diskussion mit Arbeitslosen blockiert.

Andrea Nahles hat den vollen Regelsatz für behinderte Menschen blockiert.

Andrea Nahles hat Gerichtsurteile ausser Kraft gesetzt, die eine Sozialhilfe für Erwerbsunfähige gebracht hätte.

Andrea Nahles hat den Regelsatz für Asylbewerber gekürzt.

Andrea Nahles hat „kostenlose Zwangsarbeit“ durchgesetzt.

Andrea Nahles hat das Teilhabe-Gesetz blockiert.

Andrea Nahles hat vor dem Bundesverfassungsgericht die Hartz-Sanktionen verteidigt.

Andrea Nahles hat das Streikrecht geschliffen.

Andrea Nahles hat das Leiharbeitsgesetz verschlimmert.

Andrea Nahles hat gegen die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung gestimmt.

Andrea Nahles hat den gesetzlichen Anspruch auf eine Rückkehr in Vollzeit beerdigt.

Andrea Nahles hat den Acht-Stunden-Arbeitstag „testweise“ abgeschafft.

Andrea Nahles hat den gefledderten „Armutsbericht“ zu verantworten.

Andrea Nahles hat das neue Betriebsrenten-Casinogesetz verbrochen.

Agendaträger


Kann man mit den neoliberalen Agendaträgern sich an einen Tisch setzen und über Frieden in der Welt verhandeln? Wohl wissentlich, dass sie seit über 60 Jahren die Welt Stück für Stück an den Abgrund fahren? Man schaue sich nur die Agenda 2010 und ihre Folgen an, ein Blick in die sogenannten Peripherieländer reicht aus. Wie will man mit solchen Menschen, die dermaßen fanatisiert von diesem Globalisierungswahn beseelt, Verständnis und Einsicht erwarten die ohne mit der Wimper zu zucken skrupellos Urangeschosse einsetzen, um ihren Einfluss geltend zu machen.